Immobilienmakler mit Zertifikat bieten ihren Kunden Sicherheit und geprüfte Qualität

Flensburg, März 2014 - Wenn das Angebot an Waren unübersichtlich ist, wenn Dienstleistungen immer spezialisierter und Methoden und Prozesse immer komplexer werden, ist vor allem eines gefragt: Orientierung. Das ist in der Immobilienwirtschaft nicht anders als in anderen Branchen.

Immobilienunternehmen bearbeiten ein weites Spektrum an Arbeitsfeldern, in denen viele verschiedene Qualifikationen gebraucht werden. Für Kunden ist es deshalb wichtig zu wissen, was sie von einem Dienstleister in der Immobilienwirtschaft erwarten können. Damit die Orientierung leichter fällt, gibt es für Immobilienmakler seit einiger Zeit die Möglichkeit, das eigene Unternehmen zertifizieren zu lassen.

Die Zertifizierung für Immobilienmakler nach der europaweit geltenden Norm DIN EN 15733 ist für Kunden der Hinweis auf eine qualifizierte Dienstleistung. In anderen Branchen haben sich schon lange Gütesiegel oder Zertifikate durchgesetzt, die dem Verbraucher zuverlässig anzeigen, mit welcher Qualität er rechnen kann. Am bekanntesten ist wohl das TÜV-Siegel, aber auch das Bio-Siegel für Produkte des ökologischen Landbaus, der Blaue Engel für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen oder Trusted Shops als Gütesiegel für den Online- Handel genießen hohes Vertrauen.

„In der Immobilienbranche gibt es seit rund drei Jahren eine Zertifizierung, auf die sich Immobilienmakler zum Beispiel an der DIA, Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg, vorbereiten können“, erläutert Oliver Klenz, Inhaber des gleichnamigen Unternehmens in Flensburg. Die Zertifizierung muss alle drei Jahre mit der sogenannten Rezertifizierung wiederholt werden und gewährleistet durch Überprüfungen auch in der Zwischenzeit die vorgeschriebenen Standards.

„Weil der Gesetzgeber keine verbindliche Ausbildung für Immobilienmakler vorschreibt “, sagt Klenz, „ist es umso wichtiger, dass sich die Aktiven in dieser Branche selbst um die not- wendige Professionalisierung kümmern. Praktisch kann jeder mit einer Gewerbeanmeldung und fast ohne Vorbedingungen Häuser vermakeln. Wir halten ein hohes Ausbildungs- und Fortbildungsniveau – ähnlich wie bei Steuerberatern und Nota- ren – für unerlässlich. Der Immobilienverband für Deutschland IVD, dem unser Unternehmen angehört, fordert ebenfalls einen Fachkundenachweis.“

„Die hohe Qualifikation für den Beruf und regelmäßige Fortbildungen sind für den Immobilienverband Deutschland IVD seit Jahren ein verbindliches Kriterium für die Mitgliedschaft“, sagt Axel Kloth, Vorsitzender des IVD Region Nord. „Wir begrüßen daher die Initiative unserer Mitglieder, eine Zertifizierung vornehmen zu lassen. Sie stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, die Kompetenz eines Unternehmens dazulegen und gilt zu Recht auch bereits in einigen anderen Bundesländern als vorbildlich.“

Das Unternehmen Oliver Klenz Immobilienmanagement hat bereits 2010 die Zertifizierung nach DIN EN 15733 durchgeführt und gehört damit zu den ersten, die sich dem aufwändigen Verfahren unterzogen haben. Die Grundlage der Zertifizierung von Immobilienmaklern ist die EU-Norm nach DIN EN 15733. Sie klassifiziert und stellt Anforderungen an die Dienstleistungen von Immobilienmaklern und setzt auf diese Weise Qualitätsmaßstäbe. Die Norm gilt in gleichem Wortlaut in 31 europäischen Ländern und wirkt sich daher grenzüberschreitend aus, prägt aber auch die Zusammenarbeit der Immobilienmakler untereinander im eigenen Land. Dafür sorgen bestimmte Verhaltensregeln und ein Moralkodex. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zertifizierung sind unter anderem ein ausreichen- der Versicherungsschutz aber auch ein unternehmensinternes Beschwerdemanagement. Der nach DIN EN 15733 arbeitende Immobilienmakler verpflichtet sich, die Interessen der Auftraggeber zu schützen und Diskriminierung jeder Art zu vermeiden. Versprechungen gegenüber Kunden, zum Beispiel in der Werbung, dürfen nicht irreführend oder realitätsfern sein. Alle Mitarbeiter eines zertifizierten Unternehmens sind ebenfalls verpflichtet, die Regeln in der beruflichen Praxis anzuwenden.

Die Prüfungen sind freiwillig und können sowohl von Einzelunternehmern als auch von Unternehmen beantragt werden. Sie beziehen sich wahlweise auf die Bereiche Wohnen, Gewerbe oder Anlage. Je nachdem, für welche Spezialisierung/Zertifizierung sich der Makler entscheidet, wird zu dem einzelnen Tätigkeitsfeld eine schriftliche Prüfung abgelegt. In beiden Fällen erfolgt eine Dokumentenprüfung und eine Fachprüfung. Das Zertifikat muss nach drei Jahren neu beantragt werden. „Inner- halb der Laufzeit werden Fortbildungsnachweise und Stichproben gefordert. Im Abstand von einem Jahr werden Überprüfungen vorgenommen“, ergänzt Oliver Klenz. Der Aufwand variiert je nach Unternehmensgröße und Organisationsform. Die geforderte Fachkompetenz wird in Form einer schriftlichen Prüfung abgefragt, die sich auf die Themenbereiche Wohnen, Gewerbe oder Anlage bezieht. Außerdem werden ein bestimmter Bildungsabschluss und eine mindestens dreijährige praktische Tätigkeit im Immobilienbereich vorausgesetzt. Unternehmen absolvieren zusätzlich ein Vorort-Audit. Das ist ein Untersuchungsverfahren in den Räumen des Unternehmens, das dazu dient, die Arbeitsprozesse im Hinblick auf die Anforderungen der Zertifizierung zu bewerten.

Kunden dient der Hinweis eines Immobilienunternehmens auf die Zertifizierung und die nach drei Jahren erfolgreich durch- geführte Rezertifizierung als Qualitätshinweis. Oliver Klenz weist darauf hin, dass sich der doch erhebliche Aufwand für sein Unternehmen lohnt. „Unsere Kunden können sicher sein, dass wir uns über die selbstverständlichen Standards hinaus in einem dauernden Entwicklungsprozess befinden, der jederzeit die sich ändernden Gegebenheiten berücksichtigt und ihnen damit direkt zugute kommt.“


Erfahrener Immobilienmakler für Flensburg und Region.
Als regionaler Immobilienmakler für Flensburg, Glücksburg, Harrislee, Handewitt, Raum Angeln und Umgebung haben wir uns auf die Vermittlung von Wohnimmobilien zur Eigennutzung und als Kapitalanlage spezialisiert.

Wir vermieten oder verkaufen Ihre Immobilie zum Höchstpreis. Zu unserem Leistungsangebot gehört die Vermittlung von Grundstücken, Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus, Villa, Eigentumswohnung, Immobilien mit Meerblick, Zinshäuser, Mehrfamilienhäuser sowie Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Lassen Sie sich vom Immobilienprofi beraten, wenn es um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie geht. Als erfahrener Makler in unserer Region können Sie sich zu jeder Zeit auf uns verlassen.

Ihre Direktdurchwahl für mehr Service rund um Immobilien in und um Flensburg:
Tel. 0461 / 40 30 61 – 00
Hier geht es direkt zum Kontaktformular.